Home  /  Qigong  /  Kurse  /  B-Kurse  /  B2 Heilung der Seele

Schritt 2: Harmonisierung der Seele

Der zweite Schritt für den seelischen Selbstheilungsprozess ist die Heilung und Wiederherstellung der Seele. In welcher Form du dies durchführen und erleben kannst, erfährst du hier.

B2.1 Rückholung eines Seelenanteils (Zhao Hun Gong)

In vielen traditionellen Kulturen existiert ein facettenreiches Verständnis von der Beschaffenheit der Seele - so auch in der chinesischen Überlieferung. Hier besteht die Seele aus verschiedenen Teilen, die ihren Sitz in unterschiedlichen Organen haben. Viele Menschen haben tatsächlich einen Teil ihrer Seele verloren. Dies kann beispielsweise durch eine gravierende Schocksituation oder durch langanhaltende Krankheit geschehen. Die Vollständigkeit aller Seelenanteile ist die Voraussetzung jeder erfolgreichen Energiearbeit für die eigene Seelenheilung.

Dieser Kurs ist die Basis für die Heilung der Seele und wird regelmäßig in Verbindung mit dem Kurs »Regulierung von Fremdseelen« (B1.3) als spezieller Tian Gong Kurs unter dem Titel »Heilung der Seele« angeboten.

B2.2 Wiederherstellung des Seelenkörpers (Xiu Hun Gong)

Durch besondere Lebensumstände können einige unserer Seelenanteile verloren gehen. Die energetische Wiederherstellung des Seelenkörpers nehmen die Meisterinnen ausschließlich in dem speziellen Tian Gong Kurs »Heilung der Seele« vor. Hier werden unter anderem der Yang Shen-Seelenanteil in der Leber und einzelne Po-Seelenanteile in der Lunge regeneriert. Weitere Informationen über die chinesische Seelenlehre findest du in unserer Info-Broschüre Heilung der Seele und hier.

B2.3 Heilung seelischer Wunden und Verletzungen (Shang Yu Gong)

Im Laufe unserer zahlreichen Inkarnationen haben wir vieles erlebt, was wir noch nicht verarbeitet haben. Oft sind es diese alten seelischen Wunden, die in unserem gegenwärtigen Leben für Hindernisse in unserer Entwicklung sorgen. Durch ihre Hingabe und starke Anbindung an die Große Liebe des Universums, ist es den beiden Meisterinnen Tianying und Tianping möglich, das Licht der Himmlischen Liebe genau zu diesen seelischen  Verletzungen weiterzuleiten. Alte Wunden werden gereinigt und können nun durch die reine Liebe heilen - eine Erleichterung, die sich schnell im Alltag bemerkbar macht.

B2.4 Harmonisierung der Seelenanteile (He Xie Gong)

Die Energiearbeit für die Harmonisierung der Seelenanteile erfolgt nach der »Rückholung eines Seelenanteiles« (B2.1) und der »Wiederherstellung des Seelenkörpers« (B2.2) innerhalb des speziellen »Heilung der Seele« Kurses. Weil die einzelnen Seelenanteile aus chinesischer Sicht im Herzen, in der Leber und in der Lunge verortet sind, ist eine energetische Harmonisierung der Seelenanteile nicht nur auf seelischer, sondern auch auf geistiger und körperlicher Ebene spürbar. Im Ergebnis fühlen wir uns wieder »ganz« und wohler mit uns selbst.

Die allmähliche Harmonisierung von inneren Widerständen auf seelischer Ebene hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Beziehung zu dir selbst. Wenn die Seele in sich harmonisch ist und sich innerer Friede kultivieren kann, reguliert dies auf ganzheitliche Weise auch die Beziehung zu anderen Menschen und damit die Beziehung zwischen Bevölkerungen, Nationen und Religionen. Ebenso heilt dann auch unser Verhältnis zur Natur (zur Erde, zu Pflanzen und Tieren) und zu der Großen Liebe des Universums.

B2.5 Regulierung zwischenmenschlicher Beziehungen (Shan Yuan Gong)

Wir alle befinden uns in zahlreichen zwischenmenschlichen Beziehungen. Manche von ihnen gestalten sich wie von selbst harmonisch und liebevoll, andere bringen uns an unsere eigenen Grenzen und fordern uns immer wieder aufs Neue heraus. In diesem Kurs stärken die Meisterinnen unsere eigenen Herzensqualitäten und unterstützen die Harmonisierung der Beziehung sowohl zu uns selbst als auch der zu unseren Mitmenschen. Alte, belastete Beziehungen können somit auf friedvolle Weise allmählich in positivere Beziehungen umgewandelt werden.

Diesen Kurs kannst du zum einen als Einzelveranstaltung vor Ort oder über das Internet (auch über das Online-Archiev) absolvieren. Zum anderen ist er Bestandteil des vertiefenden speziellen Kurses »Energiearbeit für Beziehungen«.

B2.6 Energieschutz (Tian Zhao Gong)

Die Schutzhülle ist ein energetischer Schutz, der dir hilft, mehr Kraft und Gesundheit zu entwickeln. Sie schützt dich vor einer Reihe von schädlichen Einflüssen: Viren und Bakterien, Umweltgifte oder Allergene können nicht so leicht in den Körper eindringen. Auch Unfälle laufen mit der Schutzhülle oft überraschend glimpflich ab, Verletzungen sind weniger schwerwiegend und heilen rasch.

Dieser Kurs wird in Verbindung mit der »Energieatmung« (B2.7) in dem speziellen Kurs »Energieschutz« angeboten. Weitere Informationen findest du hier.

Erfahrungsbericht

B2.7 Energieatmung (Tian Xi Gong)

Für ein langes Leben bei guter Gesundheit ist neben der Ernährung durch Qi (siehe B1.2 Bi Gu) auch die Energieatmung elementar. Atmen wir über unsere Akupunkturpunkte, Poren und Energiefelder im Körper, schonen wir nicht nur unsere physischen Atemorgane, sondern wir nehmen zudem eine große Menge reiner Energie auf einmal auf. Dies unterstützt unsere Verjüngung: alle Zellen erholen sich und werden mit reiner Energie versorgt und aufgetankt.

In diesem Kurs kannst du auch als Anfänger bereits erleben, wie durch die energetische Atemweise die gewohnte Atmung feiner und langsamer wird und eine tiefer gehende Entspannung einsetzt. Wo auch immer du dich nach diesem Kurs aufhältst, mit ein bisschen Übung kannst du jederzeit diese kraftspendende und reine Form der Energieaufnahme praktizieren.

Weitere Informationen findest du hier.

Das Buch der Tian Gong Meisterinnen: »In die Welt der Seele schauen«

Durch ihre langjährige Praxisarbeit und ihre besonderen Fähigkeiten haben die Meisterinnen zahlreiche Erkenntnisse über die Beschaffenheit der Seele und die »Fremdseelen«-Phänomene gewonnen. In diesem Buch erfährst du unter anderem:
 

  • Woher Fremdseelen kommen
  • Warum sie körperliche Lebewesen aufsuchen
  • Welche Symptome und Schäden dies verursachen kann
  • Welche Lebensumstände eine solche Besetzung fördern
  • Wie Besetzungen durch Fremdseelen reguliert werden können
  • Und wie solchen Situationen vorgebeugt werden kann