Home  /  Qigong  /  Spezielle Tian Gong Kurse  /  Sprache der Seele

Die »Himmlische Sprache« – die Sprache der Seele

»Himmlische Sprache« – so wird bei Tian Gong die Seelensprache genannt. Jeder kann diese Sprache lernen und mit ihr Kontakt zu seiner Seele aufnehmen. In Verbindung mit der Vergebungsübung wird die Seele so immer lichtvoller.

Wie klingt die Himmlische Sprache? Bei jedem Menschen etwas anders. Denn hier äußert sich die Seele in spontanen Lauten, sobald sich das Bewusstsein »entspannt«. Das Sprechen der Seelensprache ist eine alte Qigong-Methode. Mit ihr kannst du wieder einen tiefen Zugang zu deiner eigenen Seele finden. Dabei können die Verletzungen, die sich im Laufe vieler Leben angesammelt haben und die Seele wie auch den Körper belasten, Schritt für Schritt heilen.

Unruhe und Nervosität lassen nach, auch Traumatisierungen können allmählich aufgelöst werden. Depressionen, emotionale Schwankungen, Trauer und Wut kannst du mit dieser Übung überwinden. Festgefahrene Beziehungen werden liebevoller und Verzeihen wird möglich. Mit der Himmlischen Sprache wird auch heilende Energie aufgenommen und übertragen. Dies setzen die Meister bei den Tian Gong-Energieübertragungen gezielt ein. So kann starke Energie für die Teilnehmenden kanalisiert werden. Im Kurs lernst du die Himmlische Sprache sprechen und singen. Auch wird dir das energetische Malen, Schreiben und Tanzen beigebracht.

Eine Einführung in die Seelensprache erhälst du in Kombination mit der Bronzeglockenübung sowie in den Kursen »Heilung der Seele« und »Regulierung von Fremdseelen«.

Die Himmlische Sprache kommt von der Seele.

Sie hat eine hohe Amplitude und eine hohe Frequenz. Sie kann sich über große Entfernungen ausbreiten. Sie verbindet den Menschen mit dem Universum und den Gottheiten. Wie stark die Energie ist, die die Himmlische Sprache überträgt, und mit welchen Lebewesen man sich verbinden kann, variiert von Person zu Person.

Für das seelische und spirituelle Wachstum eines Menschen ist sie von großem Nutzen. Denn sie steigert nach einer gewissen Übungszeit die eigenen Energien und erschließt die verborgenen seelischen Fähigkeiten.

Darüber hinaus kann sie den Menschen helfen, sich an die Umgebung anzupassen. Wenn eine Person z.B. an einen neuen Ort kommt und sich nicht so leicht an ihn anpassen kann, den Ort vielleicht nicht sehr mag, dann kann sie sich mit Hilfe der Himmlischen Sprache mit dem Magnetfeld vor Ort verbinden und damit in Einklang gelangen, so dass sich ihr Herz und ihr Geist beruhigen und sie sich besser an den Ort anpassen kann.

Wie auch der Körper seiner täglichen Reinigung bedarf, so braucht auch die Seele tägliche Zuwendung und Reinigung durch die Himmlische Sprache. Sich zu heilen heißt zunächst, die Seele zu heilen und zu reinigen. Die Seelenreinigung mit der Himmlischen Sprache besteht darin, die in der Seele gespeicherten negativen Erfahrungen und Informationen, die sie in diesem Leben und auch in den vergangenen Leben gespeichert hat, zu regulieren und den Seelenkörper mit reiner, positiver Energie wiederherzustellen. Die Seele ist somit immer mehr in der Lage, weiterhin gute Informationen aufzunehmen und schlechte und veraltete Informationen abzuwehren. Die Seele wird immer aktiver und nimmt nun Schitt für Schritt positive Informationen auf und ordnet sie aktiv.

Meisterin Tianying sagte hierzu einmal:
»Es gibt kein Gold, das vollkommen rein ist und keinen Menschen, der frei von Fehlern wäre. Wir sollen keine Angst davor haben, Fehler zu machen. Schlimm wäre, wenn wir unsere Fehler nicht korrigierten. [...] Diese Übung des Bekennens und Vergebens können wir in unserer jeweiligen Muttersprache ausführen. Wenn wir jedoch die Himmlische Sprache gelernt haben und beides miteinander kombinieren, wird die Kraft stärker.«

»Durch die Kreuzübung mit Himmlischer Sprache konnte ich seit langem wieder weinen. Beim täglichen Üben werden mir sehr viele verletzende Verhaltensweisen bei mir selbst bewusst. Die Himmlische Sprache wirkt auch bei unserer kleinen Tochter sehr beruhigend.« A. D., 2009